Home Über mich Meine Hunde Xanto Aruso Ausbildung Mondioring IPO Problemhunde Security Ernährung Champ Dogfood Belcando Nahrungsergänzung

Mondioring
Entstehungsgeschichte
Mondioring ist eine Schutzhundesportart. Aus den bekanntesten Schutzhundesportarten von Europa: Deutscher Schutzhund, Schweizer Schutzhund, IPO, Französischer Ring, Campagne, Belgischer Ring und KNPV (Holländischer Ring) wurde das Mondioring-Programm entwickelt. Dies mit dem Ziel, es als eine Art "internationale Ring-Weltschutzhundsportart" (Welt = Mondio) von der FCI und allen nationalen Verbänden anerkennen zu lassen.
Ziel von Mondioring ist es, insbesondere die genetischen Eigenschaften des Hundes auf faire, sportliche Art unter Beweis zu stellen.


Das Ziel des Reglements ist, folgendes hervorzuheben:
  • die Eignung des Hundes,
  • die Qualität dessen Ausbildung,
  • das Können des HF,
  • und vor allem die Veranlagungen des Hundes.



  • Das Programm besteht aus drei Disziplinen, mit der obligatorischen Reihenfolge: Unterordnung, Sprünge, Schutzdienst.


    Ein wichtiger Unterschied zu den meisten Hundesportarten muss genannt werden: Jedes Training und jede Prüfung ist immer etwas neues für Hund und Hundeführer/in. Die Mondioring-Grundlage der Prüfungen ist festgelegt.


    Ein im Mondioring ausgebildeter Hund muss ein ausgeglichener, nervenstarker, belastbarer, führ- und kontrollierbarer Hund sein. Sicher ist es richtig, dass nicht jeder Hund Mondioring machen kann, es ist aber auch nicht jeder Hund für den Schutzhundesport geeignet.