Home Über mich Meine Hunde Xanto Aruso Ausbildung Mondioring IPO Problemhunde Security Ernährung Champ Dogfood Belcando Nahrungsergänzung

IPO


IPO besteht aus drei Kategorien: Unterordnung, Fährte und Schutz.


Nähere Informationen zu den einzelnen Kategorien siehe hier:


UNTERORDNUNG
Die Unterordnung die bei Prüfungen verlangt und gezeigt wird, hat nichts mit dem Gehorsam zu tun, den der Hund gegenüber seinem Hundehalter erbringen soll.


FÄHRTE
Die Fährte wie sie im IPO Sport verlangt wird ist nicht gerade meine starke Seite
Da ich mehr vom Rettungswesen und Dienst her trainiere ist die "nützliche" Fährtensuche für mich wichtiger als nur die 100% schöne Arbeit.
Meine Hunde müssen ein Trittsiegel genauso verfolgen können wie einen individual Geruch von einem Gegenstand aufnehmen und diesen mit einer Person in Verbindung bringen sowie diese anzeigen.


SCHUTZ
Es gibt für mich als Helfer nichts schöneres als mit einem triebigen Hund Schutz zu "spielen" seine Stärke, den Willen, und die Reizschwelle zu testen, um mit ihm in höchst möglicher Trieblage und 100% in der Hand des Führers stehend, diese Sportart auszuüben.
Wenn zu mir ein Hundeteam kommt um Schutz zu üben sehe ich mir zuerst an, ob er in der Hand des Führers steht, wenn nicht gibt es keinen Schutz mit mir.
Ich wage zu behaupten, daß ich es schaffe die Hunde immer soweit "zu öffnen", soweit sie unter Kontrolle des Hundeführers stehen.
Was ich anders als viele Helfer mache ist das ich nicht nur das trainiere was sie zur Prüfung benötigen sondern einiges mehr, das zur Stärkung und Selbstbeherrschung beiträgt.


Die PO (Prüfungsordnung) beinhaltet je nach Sparte eine festgelegte Richtlinie, die für das Mensch- Hundeteam maßgeblich sind.
Leider wird diese PO aber immer mehr der Leistungsfähigkeit der Hunde angepasst, sodass es bald keine Leistung mehr ist eine Prüfung zu bestehen.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo mehr Geräte auf einem ÖKV Platz (nicht nur standen) benutzt wurden.


Ich möchte mich hier noch mal für den Schutzhundesport einsetzen!
Ob das nun IPO, Fraz.-, Holl.- Belgisch-, oder Mondioring oder sonst irgend ein seriöser Sport ist.
Es ist nie die Rasse oder der einzelne Hund der schlecht ist, sondern immer der, der am anderem Ende der Leine hängt.


Noch ein kleiner Nachsatz:
Kein Politiker der Welt hat bisher den Besitz eines Jagd-, Taschen-, oder Küchenmessers verboten, aber wie viele Menschen werden jährlich erstochen?
Aber gewisse Hunderassen gehören verboten?


IPO - Gebrauchshundesport auf hohem Niveau.